Sabines völlig subjektiven Buchtipps

Zurück zur Bücherstartseite

Autoren beginnend mit I

Autor

Titel

Genre

Meine
Bewertung

Andreas Izquierdo &
Angela Eßer
(Herausgeber)
München blutrot Krimis
Jay Ingram Warum machen Eidechsen Liegestütze? Sachbuch

Warum machen Eidechsen Liegestütze?

Jay Ingram

Gelesen als E-Book im Januar 2018.
Die Originalausgabe erschien 2016 unter dem Titel „The Science of Why Answers to Questions About the World Around Us“.

Sortiert nach vier großen Themenblöcken nimmt der Autor 35 Fragen aufs Korn und versucht sie wissenschaftlich zu beantworten. Hier eine kleine Auswahl der Fragen:
- Was verraten die Pupillen über mich?
- Lebt in uns allen ein Stück Neandertaler weiter?
- Wachsen Fingernägel schneller als Fußnägel?
- Woher stammen Katzen?
- Ist der Hund wirklich des Menschen bester Freund?
- Warum fliegen Gänse in V-Formation?
- Was ist ein Déjà-vu?
- Spüren wir es wirklich, wenn uns jemand anstarrt?
- Können Menschen etwas durch Echolot orten?
- Warum ändern Blätter im Herbst ihre Farbe?
- Wie oft kann man ein Stück Papier falten?

Durch die nur relativ kurzen, in sich abgeschlossenen Kapitel, kann man rasch eine Frage mit Antwort zwischendurch lesen ohne dass man den Zusammenhang verliert. Ich finde sie unterhaltsam und informativ. 4 statt 5 Punkte deshalb, weil die 272 Seiten sogar als E-Book 15,99 Euro kosten und das finde ich für den Inhalt ziemlich viel.

München blutrot

Verschiedene Autoren

Gelesen im Februar 2010:
2009, Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt, Erstausgabe November 2009  

Wie man auf dem Cover schon lesen kann, in dem Buch findet man 16 Krimis von verschiedenen Autoren, die über 39 Tote in einer Stadt berichten. Mehr kann man vom Inhalt eigentlich nicht schreiben, denn die Geschichten sind sehr unterschiedlich.

Die 16 mir bisher unbekannten Autoren schreiben in diesem Buch Krimis, deren Handlungen in München stattfindet. Wie es mir oft in Büchern mit mehreren Autoren geht, so gefallen mir einige Krimis und einige überhaupt nicht.
Krimis, die mir gut gefallen:
Sandra Niermeyer "Mea Culpa",
Andrea Izquierdo "Die Einladung",
Iny Lorentz "Eine Wurst für Hasso,
Friedrich Ani "Killing Giesing III",
Zoe Beck "Draußen",
Carsten S. Henn "Der Fall Maria W.".

Einige Krimis hinwiederum fand ich mittelmässig und einige so doof, dass ich sie keine Seite ertragen habe. Also eine große Bandbreite.

Nach oben

Zurück zur Bücherstartseite

Datenschutz