USA - Australien - Kanada

5. August bis 3. September 1995

 


zur Flugroute


Rund um den Ontario See

Honolulu

Sydney

Vancouver


Unser erstes Ziel hieß Toronto. Hier starteten wir zu einer fast zweiwöchigen Rundreise, an den Niagarafällen vorbei, auf US-Seite, am Ontario See entlang durch die Adirondacks, zu dem, am Lake Champlain gelegenen Burlington in Vermont. Ab den Thousand Islands kehrten wir auf kanadischer Seite zurück nach Toronto. Das zweite Ziel hieß Honolulu auf Hawaii, wo wir drei Tage Zwischenstop einlegten. Im dritten Teil hielten wir uns eine Woche in Sydney auf, und unternahmen einen zweitägigen Ausflug durch die Blue Mountains nach Mudgee. Unser Zwischenstop auf dem Rückflug hieß Vancouver Kanada.


Anreise

Samstag, 5.8.95 Es war 3 Uhr in der Früh, als uns der Wecker unsanft aus dem Schlaf riss. Pünktlich um 4 Uhr stand der Flughafentransfer vor der Haustür. Ingrid schlummerte fast den ganzen Weg. Der Angestellte am Air France Schalter schaute auf unsere Tickets, schaute auf den Bildschirm, verzog seine Miene, schaute noch mal und drehte uns seinen Bildschirm zum selber Lesen zu. Wir lasen, dass alle Flüge von uns annulliert wurden, da unser Reisebüro vergessen hatte, unsere Flüge zu bestätigen. Ich hätte mich ja nicht so fürchterlich darüber geärgert, wenn ich nicht extra noch nachgefragt hätte im Reisebüro. Nach längerem Hin und Her und freundlichen Bemühungen der Air France Angestellten konnten sie uns aber bis Paris mitnehmen. Ob wir dort weiterkommen würden, konnten sie uns nicht sagen, denn Canadian Airlines und Air France verfügten über unterschiedliche Computersysteme. Manfred sah der ganzen Sache optimistisch entgegen, während ich schon unseren ganzen Urlaub geplatzt sah. In Paris holten wir unsere Koffer, stürzten zum überfüllten Transferbus und ließen uns, in einer 10 minütigen Fahrt zum Terminal 1 fahren. Wir kämpften uns zum Canadian Airlines Schalter durch und klagten unser Leid. Der freundliche Mann am Schalter sah überhaupt keine Probleme und bestätigte gleich sämtliche Flüge bis Sydney. Erst dort brauchten wir uns wieder um die Rückbestätigung zu kümmern. Mir fiel ein Betonkloß vom Herzen. Unsere Boing 767 startete um 13.15 Uhr. Zu Ingrids Freude gab es Spielzeug und ein Kindermenü.

Buchtipps

 

Zurück zu den Reiseberichten Rund um den Lake Ontario