Grafenau im Bayerischen Wald 2018

Wildbachklamm bei Ringelai

Sonntag, der 14.1.2018

Unsere Wohnung war sehr, sehr leise, wir schliefen richtig lange heute Morgen. Mit frischen Bio-Eiern vom Hof ließen wir uns das Frühstück munden.

Grafenau Grafenau

Frühstück und Blick vom Peterhof auf Grafenau

Wir planten Richtung Dreisesselberg zu fahren und ab Frauenberg auf den Dreisesselberg zu wandern. Über Freyung ging es nach Grainet, Altreichenau und schließlich nach Frauenberg. Da der Schnee immer mehr wurde, erkundeten wir erstmal das Ziel und fuhren ganz hinauf zum letzten Parkplatz vor dem 1300 Meter hoch gelegenen Dreisesselberg.

Hier lagen Schneeberge, bestimmt ein Meter hoch. Die Sicht war gleich Null und wir waren froh nicht den Versuch gewagt zu haben hinaufzuwandern. Das hatte keinen Zweck, wir kehrten wieder um und nahmen uns vor noch einmal bei besserem Wetter herzukommen.

Grafenau Grafenau

Auf der Fahrt zum Dreisesselberg

Wir fuhren wieder runter, nahmen den gleichen Weg über Freyung zurück nach Ringelai, wo wir das Auto auf einem Wanderparkplatz links der Wolfsteiner Ohe abstellten und von hier den Weg Nummer 1 an der Wolfsteiner Ohe entlang durch die Wildbachklamm, die Buchberger Leite wanderten, zuerst rechts der Wolfsteiner Ohe, dann über eine Hängebrücke hinüber auf der linken Seite. Ach ja, zu Beginn sahen wir ganz viele vom Biber angenagten Bäume jeglicher Größe. Die waren hier wohl sehr aktiv.

Grafenau Grafenau

An der Wolfsteiner Ohe

Grafenau Grafenau

Nach einer guten Stunde erreichten wir ein Carbitwerk, wo wir auf der Straße die Flussseite wechselten und auf einem Teersträßchen mit 27% Steigung nach Buchegg hinaufmarschierten. Nun ging es durch den Ort hindurch, in einem großen Bogen zum Wanderweg mit der Nummer 6. Diesen folgten wir steil abwärts im Wald zu unserem ursprünglichen Weg an der Wolfsteiner Ohe hinunter. An dem Flüsschen entlang ging es zurück zum Auto. Die Gesamtwanderzeit betrug 2,5 Stunden. War eine herrliche Wanderung, die wir bei Schnee nicht hätten machen können.

Grafenau Grafenau

Unterwegs nach Buchegg

Grafenau Grafenau

An der Buchberger Leite

Hinterher relaxten wir in der Wohnung und fuhren dann gegen 17:45 Uhr in den Ort hinunter. Wir wanderten wieder zum Café Fox. Unsere Fensterplätze waren zwar belegt, aber wir erhielten trotzdem noch einen schönen Tisch im Obergeschoss. Manfred schmauste Leberknödelsuppe und Pizza Diabolo, ich Ente, da sie gerade chinesische Woche anboten. War alles lecker, nur die Leberknödelsuppe war wohl nicht so gut wie die Tomatensuppe, etwas zu wässerig.

Grafenau Grafenau

Im Café Fox

Ein paar Infos zur Buchberger Leite:

In einem Prospekt habe ich zur Buchberger Leite folgendes gefunden:

"Das Wandergebiet Buchberger Leite zwischen Freyung und Ringelai gelegen, ist eine der beeindruckensten Schluchtenlandschaften des Bayerischen Waldes und trägt das Gütesiegel "Bayerns schönste Geotope". Seit 1961 steht die Wildbachklamm Buchberger Leite unter Landschaftsschutz."

Wetter:
Kaum Sonne, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.



3. Tag - --->

Zurück zur Startseite

Datenschutz